Kein Kind sollte in Armut leben müssen

Dass sowas im Jahr 2022 in einem der reichsten Länder der Welt Thema ist, ist der ultimative Beweis des Versagens der Parlamentsparteien.

Seit Jahrzehnten.

Es ist völlig inakzeptabel, dass Menschen in Armut leben müssen, nur weil man glaubt, dass von den Reichen gar nichts verlangt werden darf.

Armut ist ein Verbrechen und ohne Armut gibt es keine Reichen.

So einfach ist das und die Schlüsse daraus sind auch klar: Die Abschaffung der Armut hat oberste Priorität.

Die Sicherheit für alle, niemals in Armut abzurutschen, ist unser Leitbild.

Und wenn dafür die Reichen nicht mehr so reich werden können, dann sagen wir: Danke für diesen schönen Nebeneffekt.

Politik braucht Mut und den gibt es nicht im Parlament.

Deswegen Wandel.

Werde Teil von uns: https://mitglied.derwandel.at

mehr...

Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

Hilf mit bei der Veränderung

Wir wissen alle, dass die Parlamentsparteien keine Krisen lösen. Das haben sie uns jetzt anschaulich über Jahre hinweg bewiesen. Egal, ob bei Corona, bei Geflüchteten,

Gemeinsam helfen

Der Winter kommt und mit dem Winter die Kälte. Für die tausenden Menschen, die in Serbien und Bosnien aufgrund der illegalen Grenzpolitik der EU ausharren

Machtmissbrauch durch Facebook

Keine Privatmonopole

Elementare Infrastruktur wie Kommunikationsebenen, welche mittlerweile von weit über einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt werden, dürfen kein rechtsfreier Raum sein. Es darf aber auch nicht