Es gibt nicht zu wenig Arbeitskräfte in der Gastronomie!

Lassen wir uns von Unternehmern, ihren Parteien und ihren Medien keine Geschichten mehr einreden.

Wir alle wissen, dass die Bezahlung, die Arbeitsbedingungen und die gesellschaftliche Anerkennung für Gastroberufe in Österreich nicht gut sind.

Ja oft sogar komplett unter aller Sau.

Wenn dann die Menschen dort nicht mehr arbeiten wollen ist das eine gute Sache.

Und wenn zusätzlich 350.000 Menschen in Österreich erwerbslos sind, ist klar, dass der angebliche Arbeitskräftemangel ein G’schichtl ist.

Eine Geschichte, um uns die Schuld an unbesetzen Stellen zu geben.

Eine Geschichte, um die Unternehmer aus deren Verantwortung zu lassen.

Eine Geschichte, um nichts an den schlechten Arbeitsbedingungen ändern zu müssen.

Deshalb: Es gibt keinen Arbeitskräftemangel in der Gastronomie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mehr...

Antrag zur Nord-Süd-Radachse

UNSERE ANFRAGE AN DEN VERKEHRSSTADTRAT ZU DEN NORD-SÜD-RADACHSEN IN DER INNENSTADT Die fehlenden oder mangelhaften Nord-Süd-Radachsen stellen eines der größten Probleme des Linzer Radnetzes dar,

DOPPELWUMMS – Für’s Linzer Radnetz.

Die fehlenden oder schlechten Nord-Süd-Radachsen sind eines der größten Probleme des Linzer Radnetzes. Für die nächste Gemeinderatssitzung bringen wir eine Anfrage und einen Antrag für

Leerstand beenden!

Der Nationalrat hat beschlossen, dass die Länder eine Leerstandsabgabe bestimmen können. Wir setzen uns in Linz mit Nachdruck für die Umsetzung der Leerstandsabgabe ein. Damit

Die Domgasse im Wandel

So wie das Leben auch. Es ist Zeit für den nächsten Entwicklungsschritt in der Domgasse. Auch wenn die Aufenthaltsqualität im Vergleich zu früher schon viel