Wie man uns belügt

Es kommt keine Strompreisbremse.

Das ist reine PR.

Nur heiße Luft.

Nichts anderes als eine große Lüge.

Denn um den exakt gleichen Betrag, um den die Stromrechnung sinkt, steigen unsere Staatsschulden, die wir bekanntlich bei den Reichen haben.

Da diese Schulden natürlich verzinst sind, zahlen wir durch die „Strompreisbremse“ nun mehr als ohne.

Die Reichen freuen sich einerseits, weil wir die absurd hohen Strompreise nicht angreifen, und andererseits, weil wir die Energiekonzerne, die natürlich auch großteils ihnen gehören, nun mit Steuergeld finanzieren.

Doch das geht auch anders.

Mit Energiekonzernen rein in gesellschaftlichem Besitz.

Unter transparenter und demokratischer Kontrolle.

Mit Energiepreisen für uns alle zum Herstellungspreis.

Komplett ohne Spekulation, sondern nur im Dienste der Menschen, des Volkes, des Staates.

So wie wir das in anderen Branchen auch machen, geht das auch mit Energie.

Die Zeit ist reif für Wandel. Bist du es auch?

Seid dabei: https://mitglied.derwandel.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mehr...

Tourismus in Linz

Neues aus dem Linzer Gemeinderat: Wie wollen wir den zentralen Linzer Donauraum gestalten, und welche Form des Tourismus wollen wir in Linz fördern? Und mit

Leerstandserhebung in Linz

Was war los im Linzer Gemeinderat im November? Die Kolleg:innen der KPÖ fordern ein Konzept für eine Leerstandserhebung in Linz. Das begrüßen wir natürlich. Die