Von der „Grünen Insel“ zur Eventfläche

Linz vergeudet sein Potential an der Donau und verkauft

sich viel zu billig an die Kreuzfahrtschiff-Industrie und andere kommerzielle Interessen.

Andere Städte zeigen vor, wie man im öffentlichen Raum öffentlichen Luxus schaffen kann.

Der Umgang mit dem Jahrmarktgelände zeigt, dass die SPÖ Linz unter Klaus Luger nicht mehr die Gestaltungskraft hat, um Linz positiv zu gestalten.

Anna Fessler trifft mit diesem Kommentar über die Farce Jahrmarktgelände den Nagel auf den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

mehr...

Leerstand beenden!

Der Nationalrat hat beschlossen, dass die Länder eine Leerstandsabgabe bestimmen können. Wir setzen uns in Linz mit Nachdruck für die Umsetzung der Leerstandsabgabe ein. Damit

Die Domgasse im Wandel

So wie das Leben auch. Es ist Zeit für den nächsten Entwicklungsschritt in der Domgasse. Auch wenn die Aufenthaltsqualität im Vergleich zu früher schon viel

Rad- statt Kreuzfahrttourismus

Nach Jahren Verzögerung wurde nun der Landstrom für die Kreuzfahrtschiffe errichtet und im Zuge dessen hat ÖVP-Stadträtin Lang-Mayerhofer wieder einmal versucht zu verklickern, dass die

Antrag zum Lückenschluss

Morgen ist Gemeinderatssitzung und wir stellen einen Antrag zum Lückenschluss in der Lastenstraße. Einerseits, weil das Jugendzentrum ‚last‘ dort eröffnet, andererseits da dadurch eine durchgehende